iPhone 7 Mikrofon Probleme

iPhone 7 Audio IC Reparatur

Du wunderst dich; Plötzlich kannst du keine Sprachnachrichten mehr verschicken oder hast Probleme beim Telefonieren mit Freunden? Dein iPhone 7 zeigt beim Starten lange den Apfel oder hängt in einem Bootloop?

Leider sind Bootloops und Audio Probleme keine Seltenheit bei Apples iPhone7 und iPhone7 Plus. Beiden iPhone Defekten liegt dieselbe Ursache zu Grunde.

In diesem Beitrag möchte ich dir das Problem, die Symptome und die Lösung des Problems erklären. Allgemein ist der Fehler unter dem Terminus  „Audio-IC-Problem“ bekannt.

Woran merke ich, dass mein iPhone 7 den klassischen Fehler aufweist?

 Beginnen wir mit den Fehlern, die du als Nutzer wahrscheinlich als Erstes feststellen wirst:

1. Du wirst beim telefonieren nicht verstanden

Eine der häufigsten Aussagen von betroffenen Kunden ist, dass sie beim Telefonieren nicht oder nur schlecht verstanden werden. Sprich es treten Mikrofonprobleme während des Telefonats auf.

2. In der Sprachnotizen App steht „Aufnahme fehlgeschlagen“

Gehst du in Apples eigene Sprachnotiz App und drückst auf den roten Aufnaheknopf taucht eine Meldung auf, dass die Aufnahme fehlgeschlagen ist. Dies weißt sehr deutlich auf einen Audio IC Fehler hin.

3. Das iPhone braucht sehr lang zum Starten

Wenn du dann auch noch feststellst, dass der Neustart deines iPhone 7/7 Plus sehr lange dauert (2-4 Minuten) dann ist dein iPhone mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von diesem Fehler betroffen.

Aufnahme fehlgeschlagen

Was ist die Ursache, dass das Audio-IC-Problem bei deinem iPhone auftritt?

Oft liest man, dass eine kalte Lötstelle am Mainboard die Ursache für das Problem ist. Dies ist allerdings nicht ganz richtig. Um das Problem richtig zu verstehen, muss man zuallererst wissen, dass das Mainboard, also die Hauptplatine des Gerätes, fest mit dem Alugehäuse des iPhones verschraubt ist. Das bedeutet, dass jede Belastung oder Biegung des Geräts direkt ans Mainboard weitergeleitet wird. Diese Belastungen lassen sich im Alltag auch schwer vermeiden, da das iPhone meist ja als fleißiger Helfer im Alltag einiges mitmachen muss. 

Die Grundplatte des Mainboards besteht aus relativ flexiblem Material. Auf dieser flexiblen Oberfläche werden in der Produktion sogenannten „Intelligent Chips“ ( kurz: „IC“ ) über die Verbindungen an der Unterseite aufgelötet. Diese Chips bestehen meist zum Großteil aus sehr hartem unflexiblem Silizium. Bewegt sich das Board nun durch Belastung, kann der steife Chip diese Bewegung nicht mitgehen und die Verbindungen zum Board reißen auf bzw. ab. 

Über die Zeit treten im Mainboard meist an ganz bestimmten Stellen zuerst Probleme auf. 

Bedingt durch die enorme Größe des Audio-Chips und die lokale Anordnung sind diese Stellen beim iPhone 7 und 7 Plus genau beim Audio-IC. 

Wie repariert man das Audio-IC-Problem beim iPhone7?

Der einzig richtige Weg das Problem dauerhaft zu lösen ist folgender:

  1. Mainboard ausbauen und auf der Vorwärmplatte aufheizen 
  2. Audio-IC herunterlöten und neue Lötkugeln aufbringen (sogenanntes „Reballing“)
  3. Die gebrochenen Verbindungspads mit neuen stabilen Leiterbahnen versehen (Jumpern)
  4. Audio IC wieder auflöten und Mainboard wieder einbauen

Was kostet eine solche Reparatur und kann ich diese auch selbst durchführen ?

Eine solche Microsoldering-Reparatur gelingt nur durch explizite Fachkenntnisse, sowie durch enormen Einsatz spezieller Geräte. Trotz hunderter Reparaturen gelang mir die erste Reparatur eines Audio-IC-Problems nicht auf Anhieb. Da neben der Erfahrung bei solchen Reparaturen auch die Gerätschaften eine ausschlaggebende Rolle spielen, ist diese Reparatur wirklich nur etwas für Microsolderingwerkstätten. Die Kosten belaufen sich für die komplette Reparatur inkl. Reinigung und Anbindung aller Abdeckungen sowie Durchführung eines kompletten Hardwaretests auf 159€. 

(Preise für Händler abweichend)